• Facebook
  • Instagram

© 2019  all rights reserved

Sex und anschliessend Tatort - Verlass deine Komfortzone

Dieses Wort nimmt niemand gerne in den Mund. Die wenigsten Leute verlassen gerne freiwillig ihre Komfortzone. Ja und damit bist bestimmt auch du gemeint:-)

Unsere Komfortzone, der Ort wo wir uns wohl und sicher fühlen, wo Gewohnheiten eintreten, Rituale finden statt, der Alltag wird mit Routine gemeistert. Ja, die Zahnbürste steht immer im gleichen Glas, der Kaffee wird immer um 6.12 getrunken, das Auto wird rückwärts hin parkiert, damit man wie gewohnt vorwärts um 6.33 zur Arbeit fahren kann. Freitagabend ist Stammtisch angesagt. Hobbys? Meistens mit dem Bike die schöne Runde über den Gäbris. Sonntagabendprogramm? Sex und anschliessend Tatort... Tja, der Mensch ist ein Gewohnheitstier sag ich da immer und glaub mir, ich weiss wovon ich spreche zum Thema Komfortzone...

Wer sich immer nur im gewohnten Rahmen bewegt und Veränderungen verhindert, entwickelt sich nicht weiter und macht es sich in einer Sackgasse gemütlich. Jeder hat gerne Kontrolle über den Alltag und meist auch über sein Leben.


Was heisst es genau meine Komfortzone zu verlassen? Die einen verlassen sie, während sie sich gezwungenermaßen mit dem Auto durch die Stadt Zürich kämpfen "müssen" weil sie an ein Konzert im Hallenstadion möchten. Andere verlassen ihre Wohlfühlzone, während sie wohlwollend an eine Geburtstagsparty eingeladen werden, wo sie niemanden wirklich kennen, andere kommen an ihre Grenzen, während sie gewollt den Nervenkitzel suchen und jedes Mal vielleicht wieder aus der gemütlichen Zone heraus treten - wie der gut gebaute Typ auf dem Bild.


Was passiert in uns?

Was taucht in dir für ein Gefühl auf, wenn es darum geht die eigene Komfortzone zu verlassen? Angst zu versagen? Angst vor Zurückweisung? Angst vor Anstrengung? Wir lassen es dann doch lieber, denn Angst ist unangenehm.

Das wirkliche Wachstum in uns geschieht aber am Ende der Komfortzone

Wir sind nicht gemacht, um bequem vor uns hin zu säuseln. Ja, es mag manchmal gemütlich sein. Körper, Geist und Seele sind aber hungrig nach neuen Erfahrungen, neuen Reizen. Entwicklung kann statt finden, wenn wir uns selber herausfordern, Grenzen überschreiten. Dies kann mit einer morgendlichen Abwechslung beim Aufstehen anfangen und kann mit einem Fallschirmsprung enden. Jedem das Seine.


𝕎𝕠 𝕕𝕖𝕚𝕟𝕖 𝕘𝕣ö𝕤𝕤𝕥𝕖 𝔸𝕟𝕘𝕤𝕥 𝕚𝕤𝕥, 𝕚𝕤𝕥 𝕕𝕖𝕚𝕟 𝕎𝕖𝕘!


Ausserhalb deiner Komfortzone passiert Magie...

Es eröffnen sich neue Chancen, du überwindest (unbegründete) Ängste, entdecke neue Spontanität, du erfährst neue Stärken in dir, bist stolz auf dich, du merkst, dass Träume Realität werden können...eine Realität, die du dir mitten in der Komfortzone nie erträumt hättest... du veränderst dein Leben!



Kleine Schritte

Fordere dich doch selber einmal heraus, stell dich deiner eigenen Challenge, fang mit einem ersten Schritt an. Jeder kennt seine Grenzen und wo er seine Komfortzone verlassen müsste.

Setz dich einmal alleine in ein Kaffee, wie fühlt sich das für dich an? Fahre alleine in die Ferien oder fang vielleicht erstmal mit einer Zugfahrt an....melde dich für einen aussergewöhnlichen Workshop an, tanze über den nächsten Parkplatz, zeig dich, mach irgendwas Verrücktes, was dein Adrenalin, dein Kribbeln erweckt! Egal wo deine Ängste sind, dort verbergen sich die grössten Erfolge!


Egal, wie du deine Komfortzone verlässt, was du tust, sei stolz auf dich, wenn du es geschafft hast und sei lieb mit dir, wenn es diesmal nicht funktioniert hat.


Viel Erfolg!






68 Ansichten